Sanagyn – Vorsorge

Für Frauen ab dem 20. Lebensjahr empfiehlt es sich, einmal im Jahr eine Untersuchung zur Früherkennung des Gebärmutterhalskrebses machen zu lassen. Wir nehmen uns vor der Untersuchung ausreichend Zeit, um Ihre Fragen zu beantworten. Auch werden die Themen Blutungsstörungen, Schmerzen oder Auffälligkeiten beim Ausfluss besprochen. Die folgende Untersuchung, bei welcher wir den äußeren Intimbereich, die Scheide sowie den Muttermund betrachten, ist nicht schmerzhaft. Dabei entnehmen wir einen Abstrich, der anschließend im Labor auf mögliche Krankheitserreger untersucht wird. Auch die Untersuchung der Brust spielt eine wesentliche Rolle. Eventuelle Veränderungen der Größe und Form werden festgestellt und durch gründliches Abtasten der Brüste, sowie der Lymphabflusswege, mögliche Knoten erkannt.

Weitere Leistungen in Bezug auf die Krebsvorsorge sind Ultraschalluntersuchung des kleinen Beckens sowie beider Brustdrüsen. Mit diesen beiden Methoden lassen sich Tumore und Cysten frühzeitig erkennen. Ultraschalluntersuchungen sind im Übrigen strahlen- und schmerzfrei.

Ergänzend zur Basisvorsorge kann zudem einmal jährlich eine Dünnschichtzytologie durchgeführt werden. Dabei werden mit einem speziellen Bürstchen Zellen vom Gebärmutterhals abgestrichen. Im Labor entsteht dann mittels einer Spezialpräparation ein klares, reines Zellbild.

Um das Dickdarmrisiko einzudämmen, kann einmal im Jahr ein immunologischer Stuhltest durchgeführt werden. Wird diese Krebserkrankung im Frühstadium erkannt, ist sie in 90 % der Fällen heilbar.

Auch führen wir eine Blasenkrebsfrüherkennung, einen HPV-Test sowie Impfungen durch.